Billig oder Teuer ? – Die Top 3 Schnittschutzhosen im Vergleich !

Bei Schnittschutzhosen unterscheidet man grundsätzlich zwischen einem Einsteiger und Profi Modell. Hauptsächlich werden diese inform von Latzhosen, aber alternativ auch als Bundhosen angeboten.

Die Anschaffunskosten für eine neue Forsthose sind hierbei ganz unterschiedlich und variieren je nach Einsatzzweck. Dem entsprechend steigt oder sinkt auch der Preis.

Aus diesem Grund gibt es in diesem Artikel einen Vergleich der Top 3 Schnittschutzhosen.

Die Top – 3 – im Vergleich

Hochwertige Schnittschutz-Latzhose von Stihl

Schnittschutzkleidung Stihl

Die hier vorgestellte Schnittschutzhose* stammt von einem sehr bekannten Hersteller, nämlich Stihl. Möchte man diese kaufen, muss man aber schon etwas tiefer in die Tasche greifen. Mit knapp 100 Euro liegt sie aber in einem aktzeptablen Bereich. Dafür ist sie aber auch gut für Forstarbeiten im Wald geeignet.

Latz – sowie Bundhose sind KWF geprüft und verfügen über eine gute Ausstattung. Hierzu gehört die Typische Zollstocktasche und zwei Einschubtaschen. Zudem gibt es eine Brusttasche die für Kleinteile Platz bietet.

Der Oberstoff besteht aus 65% Polyester und 35% Baumwoll- Mischgewebe und glänzt in den Farben Anthrazit / Signal-Orange .

Erhältlich ist sie in den Konfektionsgrößen 50 – 56.

Der Preis für die Schnittschutzhose Stihl ist zwar für den einen oder anderen etwas hoch, jedoch erhält man dafür auch eine gute Waldarbeiterhose.

Wer aber lieber etwas weniger ausgeben möchte, der kann sich einmal die Einsteiger Schnittschutzhose BBTI genauer anschauen. Diese ist in der Regel etwas billiger, aber für den gelegentlichen Einsatz Z.b im Garten völlig ausreichend.

Die Schnittschutzhose für den Einsteiger

Billige Schnittschutzhose

Bei der nächsten Schnittschutz Latzhose*sieht es preislich schon etwas besser aus. Sie kostet derzeit nur ca. 55 Euro und liegt somit im unteren Preissegment. Dabei ist sie mit den üblichen Merkmalen einer Hochwertigen Forsthose ausgestattet.

Hierzu gehören unter anderem zwei verstellbare Hosenträger oder auch die zwei aufgesetzten Seitentaschen in Verbindung mit der Gesäßtasche und der Zollstocktasche. Aber auch die Brusttasche mit Reißverschluss bietet nochmal zusätzlichen Platz für Kleinigkeiten.

Es ist also auch genügend Stauraum für Accessoires vorhanden 🙂 .

Wer sich für diese Forsthose entscheidet, kann eigentlich nicht falsch machen. Eine gute Schnittschutzhose für gelegentliche Einsätze im Garten. Jedoch sollte man bei einer Anschaffung unbedingt auf die Größe achten. Bekannterweise fällt sie von der Passform ein wenig kleiner aus.

Das Allround-Talent: Die Husqvarna Classic

Husqvarna Forsthose
*Werbung

Bevor wir nun zum Ende unseres Vergleiches kommen, gibt es jetzt noch einmal eine weitere Schnittschutzhose von Husqvarna*. Sie ist ein echtes Allround-Talent und überzeugt sowohl für den Einsatz im Garten ( gelegentliche Arbeiten ) – als auch für den Einsatz im Wald.

Dafür kostet sie aber auch etwas mehr. Hier muss man schon mit ca. 100 Euro rechnen.

Die Hose hat ein sehr klares und schickes Design. Auch die Farbwahl ist gut getroffen. Jedoch gibt es hier nur wenig Signal-Orange, was unseren Erachtens nicht unwichtig ist.

Nur reflektierende Logos und etwas Orange an den Hosenträger* sorgen dafür, auch in der Dunkelheit erkannt zu werden.

Das ist aber auch schon das einzig negative, was auffällt. Dafür punktet sie aber mit der Ausstattung.

Besonders auffällig sind hier die Belüftungsreißverschlüsse. Je nach Bedarf und Wohlbefinden können diese jederzeit geöffnet oder verschlossen werden. Gerade an heißen Tagen, kann dies ein großer Vorteil sein. Weiterhin gibt es eine Vordertasche mit Reißverschluß, eine Zollstocktasche am Hosenbein sowie zwei Seitentaschen.

Erhältlich ist die Husqvarna in den Größen 48 – 60.

Wer allerdings lieber eine Bundhose tragen möchte, sollte sich einmal diese Husqvarna Schnittschutzhose genauer anschauen. Der Preis ist auch etwas günstiger und liegt bei etwa 90 Euro.

Fazit: – Top 3 Schnittschutzhosen im Vergleich

Alle drei Schnittschutzhosen sind für den gelegentlichen Einsatz im Garten gut geeignet. Für Einsätze darüber hinaus, beispielsweise Beruflich sollte man sich dann lieber eine höherwertige Hose anschauen.

Die Husqvarna Bundhose kann z.B gut für Einsätze im Wald verwendet werden. Aber auch die Stihl eignet sich gut dafür.

Für den gelegentlichen Gebrauch, reicht dagegen auch schon die SWS Schnittschutzhose. Am Ende entscheidet oft der persönliche Geschmack sowie die Anforderungen, die an die Hose gestellt werden.